Sales and Delivery Conditions

The following sales and delivery conditions are applicable to all delivery and service contracts affected by us, unless otherwise agreed upon on an individual basis. Legal provisions are also applicable.
Deviating general terms and conditions of the purchaser are applicable only if we explicitly confirm their validity in individual cases.

1. Offers

Our offers are always subject to change. Orders, contract conclusions and other agreements shall be binding, only after our written confirmation. Contractual conditions in our order confirmations, which the purchaser does not expressly contradict, shall be considered as accepted.
We reserve the right to accept and complete orders, depending on the receipt of the advance payment of the purchase price from the purchaser, or to charge the purchase price cash on delivery. Corresponding terms of payment have been included in our order confirmation and shall become legally binding on acceptance by the purchaser. The purchaser however, reserves the right to withdraw from the order due to these terms of payment within a week after the receipt.
If, after dispatching the order confirmation, we come to know that owing to the financial condition of the purchaser, the likelihood of him fulfilling his payment obligations against us partly or completely seems doubtful, we have the right to make the delivery, subject to the advance payment of the purchase price, or to charge the purchase price cash on delivery, and to withdraw from the contract on account of non-payment.

2. Delivery dates, scope of delivery and delay in delivery

If the ordered or sold goods are not sent or delivered on the agreed deadline for reasons that we are not responsible for, then the deadline shall be extended accordingly. This is also applicable in similar circumstances for our pre-suppliers and/or material suppliers. We shall immediately inform the purchaser about the delay and the rescheduled date of delivery.
Part deliveries shall be permissible within a reasonable extent.
An excess or short delivery of up to 10% is permissible wherein the actually delivery quantity is invoiced. Such a short delivery does not allow the purchaser any claims against non-fulfilment, delay or other legal aspects.

If we fail to meet an agreed deadline, this does not relieve the purchaser of his duty of providing us with an appropriately re-scheduled deadline to render the service along with the declaration that he shall reject the delivery after this re-scheduled deadline if he wishes to withdraw from the contract or demand compensation for non-fulfilment.
We shall not be responsible for a delay and the deadlines shall be appropriately extended if there is a delay on the part of the purchaser in rendering the return services, fulfilling the obligation to co-operate and/or in making the deliveries that are incumbent upon him.

3. Passing of risk

The risk of the sold goods shall be passed on delivery. If we send the goods on the request of the purchaser, the risk shall be passed to him when the goods are handed over to a forwarding agent or a carrier and not later than the time when the goods are taken out from our warehouse. The goods shall be insured on request and at the cost of the purchaser.
We are authorised to determine the type and manner of delivery and especially the delivery route and the mode of transport, unless otherwise agreed upon explicitly.
If the purchaser does not collect the goods on the date of the delivery or if the delivery is delayed on account of reasons that he is responsible for or due to any other reasons, then we shall store the goods at the risk and cost of the purchaser. In such an event, our notification of our readiness to dispatch the goods is considered to be the same as the actual dispatch of goods.

4. Packaging

Unless otherwise specified in the contractual agreement, we shall invoice the packaging separately which shall include the packaging of individual goods as well as the complete packaging.

5. Prices

Our prices exclude the currently applicable VAT.

6. Payment

Unless otherwise agreed upon, our invoices should be paid within 14 days from the date of invoice with 2% discount or within 30 days from the date of invoice with no discount; deductions of any other kind are excluded.
We shall accept bills of exchange as payment only in case of a special agreement to that effect. Non-discountable bills of exchange shall not be accepted.
Bills of exchange and cheques shall be accepted only on the condition of a final credit. The purchaser shall bear all costs and expenses of the bills of exchange discount as well as the costs for collection of claims on bills of exchange and cheques.
Our travellers and other representatives are authorised to approve of any means of payment or compensation only if they are authorised in writing to collect payment. The purchaser must then acknowledge their authority for collection of payment or compensation.
If the purchaser delays the payment, we have the right to demand payment of default interest to the extent of the overdraft payable by us on account of outstanding fees to the legally due amount in all cases. We reserve the right to assert any further claims for damages caused by the delay.
The purchaser is entitled to assert counterclaims and retention rights only if such counterclaims have been legally defined or have been expressly accepted by us.

7. Reservation of proprietary rights

We retain ownership of the delivered goods until the complete payment of the entire purchase price and all invoice amounts that are a result of the business relationship and are pending at the time of delivery and in case of bills of exchange, cheques or other payment means, until their final credit. The same is applicable to our ex-post facto payment claims resulting from other deliveries and services connected to a previous delivery, provided the previous delivery has not been paid for, either completely or partly, at the time of these deliveries or services. This is also applicable if individual or total charges payable by us have been included in a current invoice and the balance is added and accepted.
The purchaser is authorised to resell the goods in the course of normal business. However, he shall cede all receivables resulting from the resale of these goods to his purchasers or a third party to us, regardless of whether the goods delivered by us were resold without treatment or processing or after it. The purchaser shall remain entitled to these receivables even after the ceding. This shall not affect our entitlement to collect receivables.

We undertake to refrain from collecting such receivables provided the purchaser fulfils his payment obligations.

We have the right to ask the purchaser to disclose the assigned receivables and the relevant debtors to us, to provide all details required to enable the collection as well as the relevant documents and to notify the debtors of this ceding. If the goods are resold in conjunction with another party that is not included in our scope of ownership, then the receivables of the purchaser against his customer amounting to the delivery price agreed upon between the purchaser and us is applicable. We are under obligation to release the securities to which we are entitled if their value is 20% or more of the value of the receivables to be secured, provided they are yet to be settled.
Should the purchaser breach the contract, especially by falling into arrears with payments, we shall be entitled to demand repossession of the delivered goods without having to withdraw from the contract, unless mandatory statutory regulations to the contrary exist. In the event of the seizure of goods, withdrawal from the contract is applicable only on written acknowledgment of the same.
In the event of seizures or other interferences, the purchaser is obligated to immediately notify a third party and direct the relevant authorised persons and enforcement officers concerning the same to our property.

8. Guarantee and notification of defects

We shall assume liability for any defects in the delivered goods, with the exception of any additional claims.
On receipt of the goods, the purchaser must immediately check them for the quantity, quality and defects, if any. The purchaser must promptly notify us in case of a defect in the quality goods as regards the assured properties and/or if the quantity of the goods differs from the ordered quantity. Visible defects must be notified in writing within a week. Defects which were not recognisable at the time of receipt of goods must be promptly notified in writing at the latest within the legally stipulated warranty period after they have been identified, except when § 444 BGB [Bürgerliches Gesetzbuch - German Civil Code] and/or §377, Para 5 of the HGB [Handelsgesetzbuch - Code of Commercial Law] is applicable.
Taking into account the aforementioned considerations, we commit to rectify the defect or deliver a faultless replacement or in case of inadequate properties, excluding other additional warranty claims of the purchaser, and to render supplementary services at our own discretion. Using equitable discretion, the purchaser must grant us sufficient time and provide the opportunity to eliminate the defects and should send us the defective goods, otherwise the warranty claim cannot be fulfilled.
The purchaser is not entitled to claim compensation in case of insignificant defects as regards quality, design and/or colour, unless otherwise specified. In all other events, the regulations in § 439, Para 3 BGB shall be applicable in case of delay in rendering additional services.
The warranty period (statutory period of limitation) is two years and starts with the dispatch of goods. We shall be liable for replacements and repairs to the extent defined for the original goods. The warranty period (statutory period of limitation) is one year in case of replacements and 6 months in case of repairs. However, the warranty period of such deliveries end, when the warranty period of the original delivery goods expires.
If the repairs or the replacements are unsatisfactory in spite of granting appropriate grace days, the purchaser is entitled to demand annulment of the contract with reference to the defective delivery goods.

9. Custom-made products and models

Models that we manufacture for creating a new article for the purchaser or in conjunction with the manufacture of special series for the purchaser (modifying the catalogue items, customised decors, etc.) shall be our property, even if they are manufactured on request of the purchaser. If they are transferred to the purchaser, they must be returned to us immediately after the final design of the relevant article has been determined. If, for some reason, an order is not placed or executed, then the models must be returned to us at the latest within 2 weeks after we or the purchaser has admitted to not being able to complete the order.
We reserve all rights, especially copyright as well as usage rights, of our models.

10. Liability limitation

Compensation claims against us and/or our subcontractors or vicarious agents on account of not rendering the service, delay, positive breach of contract, failure in completing the contract, prohibited activities as well as other legal reasons are excluded, unless they are on account of deliberate intent or gross negligence.
We are liable only for direct damages. As far as legally permissible, the liability for claims that do not fall within the scope of the aforementioned reasons, especially indirect and consequential damages as well as loss of profit, are excluded. In case of gross negligence on our part, the claims of the purchaser, if any, shall come under the statute of limitation one year after the transfer of risk to him.

11. Place of fulfilment and jurisdiction

The place of fulfilment of our services as well as those of the purchaser, especially for payments of the purchaser including actions on cheques and bills of exchange, shall be Erbach.
All situations between the parties, considering that the purchaser is a registered merchant in the commercial register or is a legal entity under a public law or a special fund under public law, shall come under the jurisdiction of either Michelstadt or Frankfurt am Main.

12. Applicable law, effectiveness clause, data usage

The law of the Federal Republic of Germany shall govern the relations between parties with the exception of the Hague law on sales.
Should individual regulations of these conditions or the delivery transaction become ineffective, this shall not affect the effectiveness of the remaining regulations and delivery transaction.
The concerned parties must then replace the ineffective regulation with an effective one, which fulfils the business objective of the ineffective regulation as much as possible.
We are entitled to process the obtained data about or relevant to the business relationship from the purchaser within the scope of the regulations of the Federal Data Protection Act.

koziol »ideas for friends GmbH . District Court of Darmstadt HRB 70326
Managers: Stephan Koziol, Thorsten Muntermann


Verkaufs- und Lieferbedingungen

Die nachfolgenden Verkaufs- und Lieferungsbedingungen gelten für alle Verträge über Lieferungen und Leistungen, die von uns bewirkt werden, es sei denn, dass im jeweiligen Einzelfall besondere Vereinbarungen getroffen werden. Ergänzend gelten die gesetzlichen Vorschriften. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers gelten nur, wenn wir ihre Geltung im Einzelfall ausdrücklich bestätigen.

1. Angebote

Unsere Angebote sind stets freibleibend. Bestellungen, Vertragsabschlüsse und sonstige Abreden werden erst durch unsere schriftliche Bestätigung für uns verbindlich. Vertragsbedingungen in unseren Auftragsbestätigungen, denen der Käufer nicht schriftlich ausdrücklich widerspricht, gelten als anerkannt.
Wir behalten uns vor, die Annahme und Ausführung von Bestellungen von der Vorauszahlung des Kaufpreises durch den Käufer abhängig zu machen, oder den Kaufpreis per Nachname zu erheben. Eine entsprechende Zahlungsbedingung wird in unsere Auftrags- bestätigung aufgenommen und mit Zugang beim Besteller rechtsverbindlich, vorbehaltlich des Rechts des Bestellers, innerhalb einer Woche nach Zugang wegen dieser Zahlungsbedingung von der Bestellung zurückzutreten.
Erhalten wir nach Absendung der Auftragsbestätigung Kenntnis davon, dass die finanzielle Lage des Käufers die vertragsgemäße Erfüllung seiner Zahlungspflichten uns gegenüber nicht oder nicht mehr als sichergestellt erscheinen lässt, so sind wir ebenfalls berechtigt, die Lieferung von der Vorauszahlung des Kaufpreises abhängig zu machen oder den Kaufpreis per Nachname zu erheben und – soweit Zahlung nicht erfolgt – vom Vertrag zurückzutreten.

2. Liefertermine, Lieferumfang und Lieferverzögerung

Kann die bestellte oder verkaufte Ware infolge von Umständen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht zu dem vereinbarten Termin versandt bzw. ausgeliefert werden, so verlängert sich die Lieferfrist entsprechend. Dies gilt auch dann, wenn die Umstände bei Vorlieferanten bzw. Materiallieferanten von uns eintreten. Wir werden den Käufer unverzüglich über den Eintritt der Verzögerung und deren Ende unterrichten. Teillieferungen sind im zumutbaren Umfang zulässig.
Eine Mehr- oder Minderlieferung bis zu 10% ist zulässig, wobei die effektiv gelieferte Menge in Rechnung gestellt wird. Eine Minderlieferung im vorstehenden Sinn gibt dem Käufer keine Ansprüche wegen Nichterfüllung, Verzugs oder aus sonstigen rechtlichen Gesichtspunkten. Das Überschreiten vereinbarter Lieferfristen und –termine entbindet den Käufer nicht davon, uns eine angemessene Nachfrist zur Erbringung der Leistung zu setzen mit der Erklärung, dass er die Lieferung nach Ablauf dieser Nachfrist ablehnen werde, wenn er vom Vertrag zurücktreten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen will.

Wir kommen nicht in Verzug, und die vereinbarten Lieferfristen verlängern sich entsprechend, wenn und solange der Käufer mit ihm obliegenden Gegenleistungen, Mitwirkungspflichten und/oder Zulieferungen im Verzug ist.

3. Gefahrübergang

Die Gefahr geht im Fall der Abholung der verkauften Ware bei uns mit der Übergabe über. Versenden wir auf Verlangen des Käufers die Ware, so geht die Gefahr auf ihn mit der Übergabe an einen Spediteur oder Frachtführer, spätestens jedoch mit dem Verlassen unseres Lagers, auf den Käufer über. Die Ware wird auf Wunsch und Kosten des Käufers versichert. Art und Weise der Versendung, insbesondere die Wahl des Versendungsweges und deren Versendungsmittel, stehen in unserer Wahl, wenn nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist.
Wird die Ware am Liefertermin vom Käufer nicht übernommen und/oder der Versand auf seineVeranlassung oder aus sonstigen Gründen, die im Bereich des Käufers liegen, verzögert, so lagert die Ware bei uns auf Gefahr und Kosten des Käufers. Unsere Anzeige der Versandbereitschaft steht in diesem Fall der Versendung der Ware gleich.

4. Verpackung

Die Verpackung wird von uns, soweit keine andere vertragliche Vereinbarung erfolgt, gesondert berechnet, und zwar sowohl die Verpackung des einzelnen Kaufgegenstandes als auch die Sammelverpackung.

5. Preise

Unsere Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.

6. Zahlung

Mangels anderweitiger Vereinbarung sind unsere Rechnungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum mit 2% Skonto oder innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungseingang rein netto zahlbar; sonstige Abzüge sind ausgeschlossen.
Wechsel werden von uns bei besonderer Vereinbarung zahlungshalber angenommen. Nicht diskontfähige Wechsel kommen auch in diesem Fall nicht in Betracht. Wechsel und Schecks werden in jedem Fall vorbehaltlich endgültiger Gutschrift angenommen. Alle Kosten und Spesen der Diskontierung von Wechsel sowie die Kosten der Einziehung einer Wechsel- und Scheckforderung trägt der Käufer. Unsere Reisenden und sonstigen Vertreter sind zur Entgegennahme jeder Form von Zahlungs- oder Ersatzzahlungsmitteln nur insoweit befugt, als ihnen Inkassovollmacht schriftlich erteilt ist; der Käufer muss sich die Inkassovollmacht von ihnen vorlegen lassen.
Bei Zahlungsverzug des Käufers haben wir Anspruch auf Zahlung von Verzugszinsen in Höhe der von uns zu zahlenden Zinsen für Kontokorrentkredit, jedenfalls aber in der gesetzlichen Höhe. Die Geltendmachung eines weiteren Schadens behalten wir uns vor. Die Aufrechnung mit Gegenansprüchen des Käufers und die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts wegen solcher Gegenansprüche ist ausgeschlossen, es sei denn, dass die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns ausdrücklich anerkannt sind.

7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und aller weiteren, aus der Geschäftsverbindung entstandenen, im Zeitpunkt der Lieferung noch offenstehenden Rechnungsbeträge, bei Annahme von Wechseln, Schecks oder ähnlichen Zahlungsmitteln bis zu deren endgültiger Gutschrift, bleiben die gelieferten Waren unser Eigentum. Dasselbe gilt für nachträglich uns entstehende Zahlungsansprüche aus anderen Lieferungen und Leistungen, die mit der vorangegangenen Lieferung im Zusammenhang stehen, soweit im Zeitpunkt dieser Lieferungen oder Leistungen die Bezahlung der vorausgegangenen Lieferung noch nicht oder nicht vollständig erfolgt ist. Dies gilt auch, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen, die uns zustehen, in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt
ist.
Der Käufer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuveräußern. Er tritt uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seinen Abnehmer oder gegen Dritte erwachsen, und zwar gleichgültig, ob die von uns gelieferten Waren ohne oder nach Be- oder Verarbeitung weiterveräußert werden. Zur Einziehung dieser Forderung ist der Käufer auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderungen selbst einzuziehen,

bleibt hiervon unberührt; wir verpflichten uns jedoch, die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen uns gegenüber ordnungsgemäß nachkommt. Wir haben das Recht zu verlangen, dass der Käufer uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderliche Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern die Abtretung mitteilt. Werden die Waren zusammen mit anderen, die nicht in unserem Eigentum stehen, weiterveräußert, so gilt die Forderung des Käufers gegen seinen Abnehmer in Höhe des zwischen uns und dem Käufer vereinbarten Lieferpreises als abgetreten. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherungen insoweit freizugeben, als ihr Wert die zu sichernden Forderungen, soweit diese noch
nicht beglichen sind, um 20% oder mehr übersteigt.
Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Herausgabe der gelieferten Waren zu verlangen, ohne vom Vertrag zurückzutreten, soweit nicht zwingende gesetzliche Regelungen entgegenstehen. In der Rücknahme der Waren liegt ein Rücktritt vom Vertrag nur dann vor, wenn wir dies schriftlich erklären.
Der Käufer verpflichtet sich, und bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter unverzüglich zu benachrichtigen und den die Pfändung betreibenden oder die sonstigen Eingriffe vornehmenden Personen und Vollstreckungsbeamten auf unser Eigentum hinzuweisen.

8. Gewähleistung und Mängelrüge

Für Mängel der gelieferten Waren haften wir unter Ausschluss jeglicher weiterer Ansprüche wie folgt:
Der Käufer hat die Ware unmittelbar nach Empfang auf Beschaffenheit, Mängel und Menge zu untersuchen. Soweit sich ein Mangel in Bezug auf Beschaffenheit einschließlich zugesicherter Eigenschaften und/oder eine Mengenabweichung ergibt, hat der Käufer uns unverzüglich Anzeige zu machen. Offensichtliche Mängel sind innerhalb einer Woche durch schriftliche Anzeige zu rügen. Bei Empfang nicht erkennbare Mängel müssen unverzüglich nach der Entdeckung, spätestens innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist schriftlich gerügt werden, es sei denn, es liegt ein Fall des § 444 BGB bzw. des §377 Abs. 5 HGB vor. Unter dem vorstehenden Vorbehalt leisten wir für mangelhafte Liefergegenstände oder bei fehlenden zugesicherten Eigenschaften unter Ausschluss weiterer Gewährleistungsansprüche des Käufers Gewähr im Wege der Nacherfüllung in der Weise, dass wir – nach unserer Wahl – den Mangel beseitigen oder eine mangelfreie Sache liefern. Zur Mängelbeseitigung hat der Käufer uns die nach billigem Ermessen erforderliche Zeit und Gelegenheit zu geben und uns die beanstandete Ware zur Verfügung zu stellen; andernfalls entfällt der Gewährleistungsanspruch. Unwesentliche zumutbare Abweichungen in Qualität, Ausstattung und/oder Farbe berechtigen nicht zu Mängelrügen, es sei denn, dass ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist. Im übrigen gelten die Bestimmungen des § 439 Abs. 3 BGB für die Verweigerung der Nacherfüllung entsprechend.

Die Gewährleistungsfrist (Verjährungsfrist) beträgt zwei Jahre und beginnt mit der Auslieferung der Ware. Für Ersatzlieferungen und Nachbesserungen haften wir im gleichen Umfang wie für den ursprünglichen Liefergegenstand; die Gewährleistungsfrist (Verjährungsfrist) bei Ersatzlieferungen beträgt 1 Jahr, für Nachbesserungen 6 Monate; die Gewährleistungsfrist läuft jedoch mindestens bis zum Ablauf der Gewährleistungsfrist für die ursprünglichen Liefergegenstände.

Bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung trotz Setzung einer angemessenen Nachfrist bleibt dem Käufer vorbehalten, Rückgängigmachung des Vertrages bezüglich der mangelhaften Liefergegenstände zu verlangen.

9. Sonderanfertigungen und Entwürfe

Entwürfe, die wir für die Entwicklung eines neuen Artikels für den Käufer oder im Zusammenhang mit der Herstellung von Sonderserien für den Käufer (Abwandlung von Katalogartikeln, Sonderdekore usw.) fertigen, bleiben unser Eigentum, auch wenn sie auf Wunsch des Käufers von uns angefertigt wurden. Sie sind uns, soweit sie dem Käufer überlassen wurden, unverzüglich zurückzugeben, sobald die endgültige Ausführungsform der betreffenden Artikel festgelegt ist. Kommt es aus irgendwelchen Gründen nicht zur Bestellung und/oder Ausführung der Bestellung, sind uns die Entwürfe spätestens innerhalb von 2 Wochen nach Ablehnung der Ausführung durch uns oder den Käufer zurückzugeben. Wir behalten uns bezüglich unserer Entwürfe sämtliche Rechte, insbesondere des Urheberrechts sowie Verwertungsrecht vor.

10. Haftungsbeschränkung

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus Verzug, aus positiver Vertragsverletzung,
aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung sowie aus sonstigen Rechtsgründen gegen uns und/oder unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz oder grob fahrlässigem Handeln. Wir haften nur für den unmittelbaren Schaden. Die Haftung für darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere mittelbare Schäden, Folgeschäden und entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen, soweit gesetzlich zulässig. Im Fall grob fahrlässigen Handelns unsererseits verjähren Ansprüche des Käufers, soweit solche bestehen, 1 Jahr nach Übergang der Gefahr
auf ihn.

11. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Erfüllungsort für unsere Leistungen und die des Käufers, insbesondere auch für Zahlungen des Käufers einschließlich Scheck- und Wechselklage, ist Erbach. Gerichtsstand für sämtliche zwischen den Parteien sich ergebenden Situationen ist, soweit der Käufer Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, nach unserer Wahl Michelstadt oder Frankfurt am Main.
12. Anzuwendendes Recht, Wirksamkeitsklausel, Datenverwendung Für die Beziehungen zwischen den Parteien findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung unter Ausschluss des Haager Kaufrechts.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen oder des Liefergeschäftes nichtig sein oder unwirksam werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und des Liefergeschäftes nicht berührt. Die nichtige oder unwirksame Regelung ist von den Parteien unverzüglich durch eine solche
wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der nichtigen bzw. unwirksamen Regelung am nächsten kommt.
Wir sind berechtigt, die bezüglich der Geschäftsbeziehung oder im Zusammenhang mit diesen erhaltenen Daten über den Käufer im Rahmen der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes zu verarbeiten.

koziol »ideas for friends GmbH . Amtsgericht Darmstadt HRB 70326
Geschäftsführer: Stephan Koziol, Thorsten Muntermann

 
 
 
koziol Youtube-Channel
facebook
fren
 

© koziol 2014. Tous droits réservés.